Startseite

Outlook | Excel | Word | PowerPoint | Adobe Acrobat DC | Blog

XING | Facebook |


Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite



 

Tipps und Tricks rund um Word

 

Formatvorlagen anlegen

Wiederkehrende Formatierungen in einem Dokument werden als Formatvorlagen hinterlegt, damit man sie schnell aufrufen kann und damit alle Stellen gleich formatiert sind.

Beispielsweise sollen im Dokument Hinweise in einem Kasten stehen: Der Absatz hat von links und von rechts einen Einzug, ist im Blocksatz, wird komplett umrahmt und mit einer Farbe gefüllt.

Formatieren Sie den Absatz genauso, wie er sein soll. Stellen Sie den Cursor in den Absatz.

Lassen Sie den Aufgabenbereich für die Formatvorlagen anzeigen.

 

 

  • klicken dann unten auf das Symbol "Neue Formatvorlage"

 

  • Name: vergeben Sie einen Namen, der nicht von Word verwendet wird. Tabu sind "Überschrift 1" oder "Kopfzeile" oder andere Namen, die Word verwendet.

Kontrollieren Sie noch, ob Schriftart und -größe korrekt sind. Klicken Sie unten auf die Schaltfläche "Format", um Absatzeinrückungen, Abstände davor und danach, Tabulatoren und andere Formate einzurichten.

Klicken Sie auf OK, um die Formatvorlage zu speichern.

Sie können auch ganz schnell so eine neue Formatvorlage anlegen:

Neue Formatvorlagen werden in der Aufgabenleiste der Formatvorlagen angezeigt und im Formatvorlagenkatalog im Menüband "Start". Soll eine Formatvorlage nicht im Formatvorlagenkatalog erscheinen, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an - entweder im Aufgabenbereich oder im Formatvorlagenkatalog - und wählen Sie "Aus dem Formatvorlagenkatalog entfernen".

Die Reihenfolge der Formatvorlagen wird bestimmt über "Formatvorlagen verwalten".

26.10.2015

Speicherort

Formatvorlagen sind im Dokument gespeichert und werden mit dem Dokument weitergegeben.