Tipps und Tricks rund um Excel

A B C D E F G H I/J K
L M N O P/Q R S T U-W X-Z
Blog Word Excel Outlook PowerPoint Sharepoint

Startseite

Blog

XING | Facebook | Google+

 


 

Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite

Impressum

Benutzerdefiniertes Zahlenformat - Farben

Neben den Farbangaben [Rot] oder [Blau] versteht Excel noch mehr Farben. Die Farbcodes finden Sie hier.

03.12.2016

Webabfrage

Neben der neuen Variante der Webabfrage mit PowerQuery gibt es noch den "alten" Befehl "Daten | Externe Daten abrufen | Aus dem Web". Auch wenn der Befehl eingeschränkt ist auf HTML-Seiten, hat er seine Einsatzbereiche. Ich zeige in diesem Beispiel, wie sich eine Telefonliste aus dem Intranet für Excel aufbereiten lässt.

03.12.2016

Wasserfalldiagramm - automatisch, traditionell und ganz anders

Mit Excel 2016 sind Wasserfalldiagramme automatisch möglich, allerdings mit einigen Nachteilen. In allen Excel-Versionen kann man mit gestapelten Säulen Wasserfalldiagramme erstellen, aber das hat einige Nachteile. Sehr flexibel sind in allen Versionen Wasserfälle mit einer Kombination aus Linien- und Punkt-Diagrammen mit der Anzeige von Pos./Neg.-Abweichungen.

19.11.2016

Zufallszahlen für Umsätze und Geburtstage

Als Trainer braucht man häufig Listen mit Umsatzzahlen oder Geburts- oder Eintrittstagen. Das kann mit der Funktion ZUFALLSBEREICH gemacht werden. Lesen Sie hier, wie das geht.

12.04.2016

Pivot-Tabellenbericht über mehrere Tabellen

Ab Excel 2013 können Sie über mehrere Tabellen einen Pivot-Bericht erstellen, wenn es eine eindeutige Zuordnung der Daten über eine Spalte gibt. Wie das geht, lesen Sie hier.

Ergänzung um Teil 2: Erstellen von PivotTable-Berichten über mehr als zwei Tabellen und Teil 3: Ergänzen von PivotTable-Berichten um eigene berechnete Felder (Measure).

13.02.2016/14.02.2016

Kalender mit Kalenderwochen und Spalten zum Eintragen von Texten

Ich habe auf Wunsch mehrerer Leser einen Kalender zum Download zur Verfügung gestellt, der nicht nur je nach gewähltem Jahr das Datum sondern auch eine Kalenderwochennummer erzeugt und Platz für Eintragungen bietet. Der Kalender funktioniert mit Excel 2007/2010/2013/2016 und kann hier heruntergeladen werden. Die Berechnung der Kalenderwochennnummer erfolgt mit der "alten" Funktion KALENDERWOCHE, damit alles auch unter 2010 und älter funktioniert.

06.02.2016

Zellformatvorlagen vermehren sich

Duch Kopieren und Einfügen vermehren sich die Zellformatvorlagen teilweise bis auf einige Tausend. Wenn es nicht zu viele sind, können Sie sie in der XML-Struktur löschen. Ansonsten verwenden Sie Tools dafür. Beides wird hier erklärt.

17.01.2016

Solver

500.000 Euro sollen auf neun Projekte aufgeteilt werden - aber nicht gleich, sondern nach einer Rangfolge. Für dieses Beispiel kann mit dem Solver eine Lösung gesucht werden. Hier gibt es ein Beispiel.

29.10.2015

Rechnen über mehrere Blätter (3D-Bezüge)

Zahlen aus mehreren Blättern sollen addiert werden. Sie können das zusammenfassen zu =SUMME('Jan:Dez'!B1). Wie das geht, lesen Sie hier.

11.10.2015

Pivot: zwei Excel-Tabellen zusammenfassen

Mit dem Pivot-Assistenten aus Excel 2003 lassen sich auch in Excel 2007, 2010 oder 2013 mehrere Datenbereiche zu einer Pivot zusammenfassen. Lesen Sie hier, wie das geht.

04.10.2015

Formatierte Tabellen

Die Beschreibung zu Formatierten Tabellen habe ich ergänzt und erweitert. Fangen Sie hier an.

30.04.2015

Duplikate - ganze Zeile markieren

Mit einer bedingten Formatierung werden Dubletten in einer Spalte markiert. Hier lesen Sie, wie eine ganze Zeile markiert wird, wenn in einer Spalte Dubletten gefunden wurden.

09.04.2015

WENN Uhrzeit größer als ...

Man kann nicht so ohne weiteres abfragen, ob eine Uhrzeit größer als 13:00 Uhr ist. Dazu muss man die dezimale Schreibweise verwenden. Lesen Sie hier nach, was Sie damit machen können.

20.10.2014

Datum oder nicht?

Steht in einer Zelle ein Datum oder nicht? Es gibt leider keine Funktion, die analog zu ISTTEXT oder ISTZAHL auf ein Datum überprüft. Mit der Funktion =ZELLE("Infotyp";Bezug) können Sie aber nicht nur prüfen, ob ein Datum in der Zelle steht, sondern auch welches Format das Datum hat. Mehr lesen Sie hier.

29.05.2014

Tabelle für Zeitaufschrieb

Eine Tabelle, die Monat und Kalenderwoche selber ermittelt, Wochenenden und Feiertage hervorhebt und einigermaßen intelligent die täglichen Arbeitszeit addiert - finden Sie hier.

22.05.2014

Benutzerdefinierte Zahlenformate

Wie man mit benutzerdefinierten Zahlenformaten negative Zahlen in Rot einfärbt oder bei Eingabe einer 1 die Ausgabe "1 Tag", bei anderen Zahlen aber die Mehrzahl erreicht, lesen Sie hier. Eine Übersicht über alle Sonderzeichen und Symbole sehen Sie hier.

08.04.2014

Filter - Erweitert

Mit dem erweiterten Filter (Spezialfilter) können Sie Daten an eine andere Stelle filtern. Lesen Sie hier, was Sie damit machen können.

17.02.2014

Datenüberprüfung

In einem Formular sollen nur Zeiten erfasst werden für einen angegebenen Monat. Wird als Monat "März" vorgegeben, dürfen auch nur Zeiten für März erfasst werden. Lesen Sie hier, wie Sie mit einer Datenüberprüfung lösen können.

17.02.2014

Filtern

Automatische Filter sind praktisch, um schnell Auszüge von langen Tabellen zu erhalten. In sechs Teilen lesen Sie hier über den AutoFilter.

16.02.2014

Sortieren

Neben dem alphabetischen Sortieren bietet Excel ein paar Besonderheiten: Sortieren nach mehreren Kriterien, nach Farben oder Symbolen, nach benutzerdefinierten Listen oder nach Spalten. Damit können Sie beispielsweise eine Liste von Monatsnamen korrekt von Januar bis Dezember sortieren.

15.02.2014

Inhaltsverzeichnis

Mit ein klein wenig Aufwand können Sie ein automatisches Inhaltsverzeichnis für alle Tabellenblätter erstellen - Erklärung und Beispieltabelle gibt es hier.

10.02.2014

Spalten und Zeilen - Basiswissen

Auch heute geht es um Basiswissen: Spaltenbreite und Zeilenhöhe, Spalten und Zeilen einfügen, Aus- und Einblenden, Tabellenblätter umbenennen, kopieren und verschieben.

25.11.2013

Grundrechnen

Ich weiß, dass Sie alle rechnen können ;-)

Trotzdem gibt es hier eine Reihe über ganz Grundsätzliches: Addieren und Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren und Prozentrechnen. Das richtet sich an Beginner und jeden, der sich mit dem Rechnen in Excel noch nicht so ganz anfreunden konnte. Beispieltabelle zum Üben natürlich inklusive.

Ein weiteres grundlegendes Thema sind Zellbezüge. Sie müssen mit absoluten, relativen und gemischten Bezügen umgehen können. Lesen Sie hier in drei Teilen, wie das geht - und nutzen Sie die Übungstabelle!

Wichtig für den Anfang sind auch diese Themen:

02.11.2013 / 03.11.2013