Startseite

Outlook | Excel | Word | PowerPoint | Adobe Acrobat CD | Blog

XING | Facebook |


Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite



 

Tipps und Tricks rund um Word

A B C D E F G H I/J K
L M N O P/Q R S T U-W X-Z

 

Bedinger Nullbreite-Wechsel

Wortketten oder Zahlen mit Schrägstrichen werden nicht am Schrägstrich getrennt, wenn die automaitsche Silbentrennung aktiv ist.

Sie sehen zwei Fälle: eine Kombination aus zwei Worten und eine Nummernfolge. Beides Male wird nicht so getrennt, wie ich das möchte.

 

 

Ähnlich kann es bei Netzwerk-Adressen oder Internetpfaden passieren.

 

Nicht immer ist es sinnvoll, mit SHIFT+ENTER einen Zeilenwechsel zu erzeugen. Vielleicht steht das Wort ja später mal mitten in der Zeile ... dann dürfen Sie die Zeilenwechsel wieder löschen.

Alternativ gibt es den "Bedingten Nullbreite-Wechsel". Er wird aufgerufen über "Einfügen / Symbol / Sonderzeichen". Fügen Sie ihn jeweils direkt hinter dem Schrägstrich ein.

Wie der Name schon sagt, wird kein Platz beansprucht - eben "Nullbreite".

Rechts sehen Sie alle drei Zeilen mit dem Nullbreite-Wechsel. Word verwendet jetzt den Schrägstrich als Trennung.

Wandert das Wort in die Zeilenmitte, wird der Nullbreite-Wechsel nach wie vor angezeigt (sofern die nichtdruckbaren Formatierungszeichen zu sehen sind!), aber er nimmt keinen Platz ein.

 

 

19.07.2013

Null-breiter Nicht-Wechsel

Der zweite "Wechsel" ist der Null-breite Nicht-Wechsel. Er findet Anwendung nur in asiatischen Sprachen.