Startseite

Outlook | Excel | Word | PowerPoint | Adobe Acrobat CD | Blog

XING | Facebook |


Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite



 

Tipps und Tricks rund um Word

A B C D E F G H I/J K
L M N O P/Q R S T U-W X-Z

 

Inhaltssteuerelemente und XML

Die neuen Inhaltssteuerelemente haben einige Nachteile - beispielsweise können einmal eingegebene Daten nicht so ohne weiteres in anderen Feldern wiederholen. Das ist mit den Vorversionstools und der Feldfunktion REF recht einfach möglich.

Wer sich an XML traut, kann auch mit den neuen Inhaltssteuerelementen einmal eingebene Information erneut abrufen. Sie brauchen dazu das kostenlose Microsoft-Tool Word Content Control Toolkit.

Ziel in diesem Beispiel ist die Wiederholung eines Textfeldes "Nachname" auf der nächsten Seite des Dokuments. Zuerst wird ein Rich-Text-Inhaltssteuerfeld eingefügt. Bei den Eigenschaften habe ich als Name "Nachname" und als Tag "NName" vergeben.

Dann wird das Wiederholungsfeld eingefügt: Name "WdhNachname" und der Tag ist "WNName".

Speichern und schließen Sie das Dokument.

Starten Sie das Word Content Control Toolkit und öffnen Sie die Word-Datei darin.

Links sehen Sie die bestehenden Felder, rechts sind zwei Tabs.

 

Auf dem Register "Bind View" gibt es einen Befehl "Click here to create a new one" - klicken Sie darauf.

Auf dem Register "Bind View" sehen Sie jetzt "root". Markieren Sie es und wechseln Sie auf das Register "Edit View".

 

 

Zwischen <root> und </root> tippen Sie ein:

<Nachname fieldName="NName" />

Dabei ist:

  • "Nachname" ein frei wählbarer Name für das Element, das mit beiden Inhaltssteuerelementen verbunden wird
  • "fieldName" wird gefolgt von dem Feld im Dokument, in das der User den Eintrag schreibt.

 

Wechseln Sie auf "Bind View" zurück und ziehen Sie das Feld "Nachname" nacheinander auf die beiden Felder. Im Screenshot ist das erste (blau unterlegte) Feld NName ist bereits verbunden.

 

 

Das zweite Feld WNName ist noch nicht verbunden. Ziehen Sie vom Register "Bind View" das Feld "Nachname" ebenfalls hierher. Zum Schluss muss für beide Felder (NName und WNName) unten im Arbeitsbereich der XPath identisch sein. Bei mir steht dann dort /root[1]/Nachname[1].

Klicken Sie auf "File / Save" und dann auf "File / Close", um die Datei zu speichern und zu schließen.

Im Dokument sind jetzt die Felder gekoppelt.

Egal, in welchem Feld Sie die Eintragung machen, die Änderung wird in beide Richtungen vorgenommen.

 

 

05.06.2013 | Ergänzung 01.03.2017

 

Download

Word Content Control Toolkit