Startseite

Outlook | Excel | Word | PowerPoint | Adobe Acrobat DC | Blog

XING | Facebook |


Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite


 

Impressum und Datenschutz

Creative Commons License  

Tipps und Tricks rund um Excel

A B C D E F G H I/J K
L M N O P/Q R S T U-W X-Z

 

Name des Mindestbieters ermitteln

Diese Tabelle hat den Namen "Angebote". Es soll das niedrigste Angebot ermittelt werden (die Formel steht in D2).

Die Formel

=MIN(Angebote[Betrag])

ermittelt den niedrigsten Wert - hier 988.

 

 

Interessant ist, in welcher Zeile der Mindestbetrag steht. Das geht mit VERGLEICH:

=VERGLEICH(D2;Angebote[Betrag];0)

Dabei ist D2 die Zelle mit dem Minimum. Das Argument 0 sucht den exakt gleichen Betrag - das ist wichtig, wenn die Tabelle unsortiert ist.

 

Ermittelt wird die Zeile 5 (die Überschrift zählt nicht mit).

Zum Schluss möchte ich noch wissen, welcher Name zu diesem Betrag gehört.

Das kann mit zwei Funktionen ermittelt werden:

  1. INDEX
  2. BEREICH.VERSCHIEBEN

1. INDEX

Der Name steht ebenfalls in Zeile 5. Die Formel

=INDEX(Angebote[Name];E3)

ermittelt den Namen.

 

Natürlich ist es das Ziel, nicht drei Formeln in drei Zellen, sondern eine durchgehende Formel zu erstellen. Schauen Sie sich die letzte Formel an: Sie bezieht sich auf die Formel in E2, in E2 steht die Vergleichsformel - die wiederum die Formel MIN aus D2 integriert.

Wenn man Stück für Stück die Formeln ineinander einsetzt geht es so:

  1. MIN in VERGLEICH einbauen:
    =VERGLEICH(MIN(Angebote);Angebote[Betrag];0)
  2. VERGLEICH in INDEX einbauen
    =INDEX(Angebote[Name];VERGLEICH(MIN(Angebote);Angebote[Betrag];0))

Was passiert genau in dieser Berechnung?

INDEX sucht im Bereich Angebote[Name] nach der Zeile, die mit VERGLEICH und MIN ermittelt wurde und gibt den Inhalt aus.

 

2. BEREICH.VERSCHIEBEN

Der Name steht ebenfalls in Zeile 5. Die Formel

=BEREICH.VERSCHIEBEN(A1;E2;0)

ermitteln den Namen.

 

Wenn man Stück für Stück die Formeln ineinander einsetzt geht es so:

  1. MIN in VERGLEICH einbauen:
    =VERGLEICH(MIN(Angebote);Angebote[Betrag];0)
  2. VERGLEICH in BEREICH.VERSCHIEBEN einbauen
    =BEREICH.VERSCHIEBEN(A1;VERGLEICH(MIN(Angebote);Angebote[Betrag];0);0)

Was passiert genau in dieser Berechnung?

=BEREICH.VERSCHIEBEN(Startpunkt;Zeilen;Spalten;Höhe;Breite)

BEREICH.VERSCHIEBEN startet in A1, geht dann soviele Zeilen nach unten, wie als Zeilenzahl für das Minimum ermittelt wurde und so viele Spalten nach rechts, wie im Argument "Spalten" angegeben wird. Höhe und Breite sind optional und hier nicht angegeben.

In Excel-Sprache:

Beginne in A1, gehe 5 Zeilen nach unten und 0 Spalten nach rechts.
Schreibe diesen Wert.

 

29.06.2013

Tabellen

Tabellen formatieren wird hier erklärt.

Über Namen in Tabellen lesen Sie hier

BEREICH.
VERSCHIEBEN

Weitere Beispiele siehe B

Download

Beispieltabelle (Excel 2010, gezippt)